Gibt es Risikofaktoren und Warnzeichen?

risikofaktoren.jpgWer gehört zur Risikogruppe?

Männer und Frauen sind gleichermaßen betroffen. Zu den häufigsten Risikofaktoren gehören zum Beispiel Rauchen,  Alkohol, Übergewicht, Alter, Diabetes, Medikamente und auch Erkrankungen innerhalb der Familie.

Oftmals gibt es Warnzeichen, denen man nicht die nötige Aufmerksamkeit und Beachtung schenkt. Dazu gehören Oberbauchschmerzen, Rückenschmerzen, Zuckerentgleisungen, Diabetes, Gelbsucht, Übelkeit, ungewollter Gewichtsverlust, Durchfall, Fettstuhl und tiefe Beinthrombosen.

Die Erkrankung der Bauchspeicheldrüse ist durch den bösartigen und schlecht behandelbaren Tumor ein ernstes Problem, das zudem oftmals erst spät entdeckt wird. Hier ist es wichtig und sinnvoll, dass unklare Beschwerden, die längere Zeit anhalten und auf eine Bauchspeicheldrüsenerkrankung hinweisen könnten, von einem Spezialisten für Bauchspeicheldrüsenerkrankungen abgeklärt werden.


Was sind Risikofaktoren?

wassindrisikofaktoren.jpg